Am Fusse des Matterhorns: Zermatt

Bewerte diesen Artikel

2 Bewertungen

 

Am Fusse des Matterhorns: Zermatt

Inmitten des Mattertals im Kanton Wallis ist der Ferienort Zermatt gelegen. Umgeben von 38 Viertausender-Berggipfeln ist Zermatt einer der renommiertesten Ferienorte in der gesamten Schweiz, der Jahr für Jahr ein Magnet für zahlreiche nationale und internationale Gäste darstellt.

Dörflicher Charme

Zermatt dürfte so ziemlich jedem ein Begriff sein. Obwohl dieser recht kleine Ort aufgrund seiner Beliebtheit bei Touristen so bekannt geworden ist, konnte sich Zermatt seinen dörflichen Charme erhalten. Um dem Besucher den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten und auch den historischen Kern auf lange Sicht zu schützen, verzichtet man in Zermatt auf jegliche Automobile. Alternativ lässt es sich sehr bequem mit Elektromobilen oder sehr romantisch mit der Pferdekutsche vorankommen.

Zermatt ist zudem der Ausgangspunkt des Glacier Express. Mit diesem kann zu jeder Jahreszeit eine atemberaubende Panoramafahrt durch die Hochalpen mit dem Ziel St. Moritz in Graubünden unternommen werden.

Einzigartige Bergwelt

Wie die Landschaft der Schweiz generell, so lockt auch die Region im Kanton Wallis rund um Zermatt viele Wanderer, Radfahrer und Bergsteiger an. Besonders in den Sommer- und Herbstmonaten locken die Viertausender Jahr für Jahr zahlreiche Bergtouristen an. Wer weniger gern klettert, nutzt stattdessen die rund 400 Kilometer hervorragend ausgebaute Wanderstrecke, um die Region zu erkunden.

Von Zermatt aus lässt sich bequem der 3089 Meter hohe Gornergrat erreichen, von dem aus sich eine einzigartige Sicht auf das Matterhorn, auf Gletscher und das Monte-Rosa-Massiv geniessen lässt.

Per Seilbahn lässt es sich bequem auf stolze 3883 Meter reisen und man gelangt zum höchsten Aussichtspunkt in ganz Europa. Von hier aus bietet sich dem Besucher ein einzigartiger Blick nicht nur auf die Schweizer Bergwelt, sondern auch auf die italienischen und französischen Alpen. Ein besonderes Highlight ist der Gletscher-Palast, der seine Besucher rund 15 Meter unter dem ewigen Eis der Berge empfängt.

Skigebiet mit Schneegarantie

Die Gegend um Zermatt gilt in den Wintermonaten als schneesicher und ist daher ein gern aufgesuchtes Reiseziel für Wintersportler. Die durchaus abwechslungsreiche Skiregion mit rund 300 Pistenkilometern hält für jeden Anspruch das Passende parat.

Snowboarder wissen besonders den Freestyle-Funpark zu schätzen, in dem auch Olympiaanwärter ihre Techniken ausfeilen. Direkt vom Matterhorn Glacier Paradise kann man zusätzlich über den Theodulpass in das italienische Skigebiet Breuil Cervinia gelangen.

Besonders abwechslungsreich ist neben den Wintersportangeboten eine Hundeschlittenfahrt oder eine Runde Heliskiing ausserhalb der markierten Pisten unter der Leitung von erfahrenen Führern.

Fazit

Ob Sommer oder Winter, Zermatt im Kanton Wallis hat immer etwas zu bieten. Im Sommer kommen vor allem Bergwanderer, Bergsteiger und Naturliebhaber auf ihre Kosten. Im Winter wandelt sich die Region dank seiner Schneegarantie zu einem wahren Mekka für Wintersportler und Skifahrer. Ein Besuch lohnt sich also in jedem Fall!
 
Text: Daniel D. Eppe